Pain Nurse – Grundkurs (München)

Pain Nurse – Kurs

für Pflegefachkräfte aus ambulanten und stationären Einrichtungen
(nach den Grundlagen der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.)

Kursleitung: Schw. Doreén Knopf
in Zusammenarbeit mit weiteren, namhaften Referenten.

Termine: 
Beginn: 16.10.2017 – 20.10.2017,
Abschluss: 24.10.2017

Zeit: 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ort: Caritas Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe
Landwehrstraße 66; 80336 München

Kursnummer: P/026/17
Kursgebühr: 630,00 €
Kontakt: Frau Evelyn Gies
Telefon: 089/55169-267
Mail: evelyn.gies@caritasmuenchen.de

(weitere Infos HIER)

Palliative Care für Pflegeberufe WUPPERTAL

Palliative Care Weiterbildung für Pflegeberufe DIAKONIE AKADEMIE WUPPERTAL

(160 Std.Weiterbildung nach Kern, Müller, Aurnhammer)

Geplante Termine:
1. Modul 09.10. – 13.10.2017
2. Modul 22.01. – 26.01.2018
3. Modul 09.04. – 13.04.2018
4. Modul 11.06. – 15.06.2018

Die Teilnehmer/Innen erhalten ein Zertifikat, das den Anforderungen des §39a SGB V
entspricht , bezüglich der Anforderungen an die berufliche Qualifikation von Pflegepersonal.
Ort der Weiterbildung:
Altenzentrum Wichlinghausen
Stollenstraße 2 – 6
42277 Wuppertal

Zeit:
Mo: 09:00 – 16:15 Uhr
Die-Do: 08:00 – 16:15 Uhr
Fr: 08:00 – 14:30 Uhr

Teilnahmevoraussetzungen
Gesundheits und Krankenpfleger/-pflegerin
Altenpfleger/-pflegerin mit Berufserfahrung
mindestens 2 Jahre Berufserfahrung

Anmeldung
Wir bitten Sie, Ihre Anmeldung bis zum 09.09.2017
mit dem Anmeldformular an die
DIAKONIE AKADEMIE WUPPERTAL 

(FLYER)

Palliative Care Fachweiterbildung 2017 für Pflegende

Weiterbildung für Pflegende zur Palliative Care – Fachkraft im Saarland

Akademie im Schwesternverband
Jägermeisterpfad 5
66538 Neunkirchen

PALLIATIVE CARE – FACHWEITERBILDUNG
160 Unterichtseinheiten nach Kern, Müller, Aurnhammer

Termine für die Blockwochen

Block 01: 26.06. – 30.06.2017
Block 02: 28.08. – 01.09. 2017
Block 03: 08.01. – 12.01.2018
Block 01: 16.04. – 20.04.2018

Mit Klick auf den Flyer finden Sie weitere, detailierte Infos.
Ich freue mich auf Sie.

 

UPDATE-KURS Palliative Care 2017-01

business-card-1015416UPDATE-KURS „Palliative Care“ 

vom 24. bis 26. Januar 2017

„Palliative Care“ Palliative Care – UP TO DATE und DRAN BLEIBEN!

Sie haben bereits eine Palliative Care Weiterbildung absolviert?
Sie legen Wert auf professionelle und kompetente Berufsausübung und wollen nicht stehen bleiben?
Dann ist dieser Kurs für Sie genau das Richtige, um Ihr professionelles Wissen zu vertiefen und UP TO DATE und DRAN zu BLEIBEN.

Zielgruppe

Weiterlesen

Weiterbildung Palliative Praxis – Greifenberg 2016-09

Das ist sie mal wieder:
Frau Liselotte Pfeiffer – genannt „Lilo“
kursfigur

Es ist jedesmal spannend, wie die Figur aussieht, die von den Kurs-TN im Rahmen der Storyline-Methode entworfen wird.

Eine Überraschung war wieder einmal, dass die beiden Arbeits-Gruppen gestern – unabhängig voneinander – Übereinstimmungen hatten. Während die eine Gruppe kreativ die Darstellung im Bild umsetzte, wurde von ihr das eine Bein irgendwie etwas krumm und abstehend. Die andere Gruppe wusste nichts davon und hatte in die Krankheitsgeschichte, die sie erfinden sollten, einen Oberschenkelhalsbruch eingebaut. So kanns gehen.

Ich freue mich auf den weiteren Verlauf der Woche und das Engagement, mit dem dieser Kurs unsere „LILO“ in „ihren letzten Tagen“ begleiten darf …

Schw. Doreén

Neuer Kurs „Basiscurriculum Palliative Praxis“

Ich freue mich auf die neue Kurswoche! 

Grundausstattung-Kursmaterial-(c)-palliative-praxis-schulungDas Auto ist voll bepackt mit Material für Theorie und Praxis und es geht los nach Rehlingen-Fremersdorf im Saarland.

Die Ordner für die TeilnehmerInnen des Basiscurriculum Palliative Praxis sind bereit: personalisiert und speziell ausgestattet, beinhalten sie momentan erst einmal Namensschild, Notizpapier, Kugelschreiber, Mini-Locher und erste Infos.

Bis zum Ende der Woche werden sie dann aber ergänzt und sicher gut gefüllt sein mit den Handouts und all den persönlichen Eindrücken.

Natürlich darf auch das Kreativmaterial nicht fehlen und ich bin schon gespannt, wie sich die Hauptfigur dieser Woche darstellen wird. Welchen Namen sie wohl bekommt? Wie sie aussehen wird?Frau-Berta---grün

Es ist immer faszinierend, wie mit der Storylinemethode die Lebensgeschichte einer konkreten Beispielperson entsteht, welche dann die gesamte Woche mitprägt. Persönliche Erfahrungen der TN, Fragen, Problemfälle aus dem Berufsalltag, … all das fließt mit ein und auf diese Weise bekommt der Unterricht einen sehr individuellen Rahmen. So kann ich dann auch weit mehr auf den Praxisalltag eingehen, als das sonst mit den vorgefertigten Referaten möglich ist.

Es wird also wieder eine spannende Woche.  Und ich freue mich darauf.

Diplom

Diplom-Akademische-Palliativexpertin

Es ist geschafft.

Ich freue mich über das Diplom „Akademische Palliativexpertin“, dem vorletzten Schritt in meinem Universitätslehrgang Palliative Care. Jetzt liegt bis zum Abschluss „nur“ noch die Masterarbeit vor mir.

Ein lieber Dank und ein herzliches „Vergelt’s Gott“ allen, die mich im Studium begleiten und natürlich auch frohe Glückwünsche an meine Kommilitonen an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg.